Grundschule Erkersreuth - Lernen mit Herz
Grundschule Erkersreuth - Lernen mit Herz

Neuigkeiten

++++

Wir wünschen unseren ABC-Schützen und allen Schülerinnen und Schülern ein schönes und erfolgreiches neues Schuljahr!

++++

Einen tollen neuen Buchtipp für kleine Leser ab der 1. Klasse findet Ihr jetzt für auf der Kinderseite!

++++

Liebe Freunde der Grundschule Erkersreuth, vielen Dank für die ersten 200.000 Klicks!

Unser Leitmotiv

Unser Leitbild beschreibt im wesentlichen die Werte und Haltungen, die für unsere Schule maßgebend sind. Für die weitere Entwicklung unserer Grundschule sind die Leitsätze ebenso Grundlage wie für unser tägliches Handeln. Sie helfen uns bei der gemeinsamen Umsetzung des Lehrauftrages.

Leitsätze

Schulkultur

Wir sind eine Schule, in der...
...Schülerinnen und Schüler gerne lernen
...Lehrerinnen und Lehrer gerne lehren

- Wir pflegen einen wertschätzenden Umgang miteinander.
- Wir halten uns an vereinbarte Regeln.
- Wir greifen Konfliktsituationen auf und suchen konstruktive Lösungsansätze.

Schülerinnen und Schüler

Wir unterstützen Schülerinnen und Schüler auf dem weg zu eigenständigen, verantwortungs- und umweltbewussten Menschen.

- Wir stärken die Gemeinschaft durch Rituale und Anlässe.
- Wir fördern die Schülerinnen und Schüler in Selbst-, Sach-, und Sozialkompetenz.
- Wir schaffen Möglichkeiten zur Mitsprache.

Unterricht

Wir fördern und fordern die Schülerinnen und Schüler durch einen lebensnahen, zielgerichteten Unterricht.

- Wir schaffen ein Unterrichtsklima, das ein motiviertes Lernen und Zusammenarbeiten ermöglicht.
- Wir stellen klare Anforderungen im Einklang mit dem Lehrplan.

Lehrerkollegium

Wir arbeiten an gemeinsamen Inhalten und Zielen - wir sind offen und lernbereit.

- Wir begegnen uns mit Respekt, Vertrauen und Humor.
- Wir arbeiten in Teams und Konferenzen und überdenken regelmäßig unser Tun.
- Wir fördern Eigenverantwortung und nutzen individuelle Fähigkeiten.
- Wir bilden uns individuell und im Team weiter.
- Wir sind offen und kritisch gegenüber Neuem und behalten Bewährtes bei.

Eltern

Wir pflegen eine konstruktive Zusammenarbeit mit den Eltern.

- Wir informieren die eltern regelmäßig über das Schulgeschehen.
- Wir arbeiten mit den Eltern zusammen und binden sie in der Verantwortung mit ein.
- Wir sind den Anliegen der Eltern gegenüber offen und fördern deren Mitwirkung.

Öffentlichkeit

Wir informieren die Öffentlichkeit regelmäßig und transpranent über unsere Schule.

- Wir gewähren Einblick in unsere Aktivitäten.
- Wir nutzen verschiedene Medien zur Kommunikation nach außen.
- Wir sind aufgeschlossen gegenüber Veränderungen in der Gesellschaft und beziehen sie sinnvoll mit ein.

Bildung und Erziehung als Auftrag der Grundschule

= Unterstützung der Persönlichkeitsentwicklung
- Wissenserwerb
- Verstehen anbahnen
- Interessen entwickeln
- Soziale, musische, praktische Verhaltensweisen fördern
- Werthaltungen aufbauen

Grundschule zwischen der Vielfalt und den Veränderungen der Gesellschaft

  • Zusammenwirken mit anderen Gesellschaftlichen Einrichtungen
  • Zusammenwirken mit dem Elternhaus
  • Grundschule als Lernort und Lebensraum für eine Schülerschaft von großer Heterogenität (familiär, sozial, regional und ethisch, sowie auf Grund von individuellen Lern- und Leistungsdispositionen)

1 Entwicklung der Persönlichkeit

- Recht auf Kind-sein-Dürfen
- Atmosphäre des Vertrauens, der Anerkennung und der Lebensfreude
- Kenntnisse erwerben, Kreativität, Einfühlungsvermögen, Initiative und Flexibilität entwickeln
- das eigene Können richtig einschätzen, sich selbst akzeptieren, eigene Schwächen annehmen

  • Soziales Lernen als Fundament für das Zusammenleben in einer demokratischen Gesellschaft

2 Grundlegende Bildung

Lesen, Schreiben und Rechnen als elementare Kulturtechniken -> selbstständige Erschließung wichtiger Lebensbereiche
- Entwicklung des Denkens
- Förderung der Kommunikationsfähigkeit
- Kreativität und ästhetisches Empfinden
- Lernen des Lernens
- Förderung des Denkens
- Umgang mit dem Computer
- Gesundheits-, Verkehrs-, und Sicherheitserziehung
- Umwelterziehung angestrebt
- Begegnung mit einer Fremdsprache

3 Wertorientierung

4 Lehrerpersönlichkeit

Klassenlehrerprinzip

5 Die Grundschule im Bildungssystem

Der Unterricht in der Grundschule

= Bildung und Persönlichkeitsentwicklung durch Lernen

1 Lernen und Lehren

Eigenaktivität der Schüler
Verknüpfung mit vorhandenen Informationen und Handlungsmustern

Positive Lernerfahrungen und Erfolgserlebnisse
Anerkennung und Ermutigung durch Lehrer und Eltern

  • realistischere Selbsteinschätzung
  • Selbstverantwortlichkeit und Anstrengungsbereitschaft

Lehren ist nicht der Transport von Kenntnissen, Fertigkeiten, Problemlösungen und Werthaltungen, sondern soll Lernen anstoßen und begleiten.

Schulisches Lernen knüpft an die Erfahrungs- und Erlebniswelt der Schüler an

  • selbstständig arbeiten und Lernwege erproben
  • Umwege und Fehler bei Lösungsversuchen als wichtige Zwischenschritte im Lernprozess

3 Leistung in der Grundschule

Leistungsfreude und Leistungsbereitschaft brauchen Anerkennung, Erfolgsbestätigung, Zuversicht und Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten.

4 Differenzierung und Individualisierung

5 Gemeinsam Lernen

6 Rhythmisierung des Unterrichts

Morgenkreis, Gebet, Besinnung, Schulfrühstück, Bewegungspausen, Geburtstagsfeiern, Rituale -> Ordnungsrahmen und Atmosphäre der Sicherheit und des Vertrauens

7 Anfangsunterricht

8 Grundlegender Unterricht - Fächerverbindendes Lernen

Grundschule als gemeinsame pädagogische Aufgabe

= Schulkultur -> Identifikation mti der Schule

1 Schulprogramm - Schulprofil - Schulleben

= Entwicklung einer pädagogischen Grundorientierung, ausgerichtet auf Begabungen und Interessen der Schüler, Lehrer und Eltern sowie örtliche Gegebenheiten

Grundschule als Lernort und Lebensraum für Schüler und Lehrer

2 Kollegium als Team

3 Zusammenarbeit mit den Eltern

4 Kooperation mit anderen pädagogischen Einrichtungen

5 Öffnung der Schule

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Erkersreuth