Grundschule Erkersreuth - Lernen mit Herz
Grundschule Erkersreuth - Lernen mit Herz

Neuigkeiten

++++

Die Bilder vom Landkreis-Schulspieltag im Rosenthal- theater finden Sie jetzt im Fotoarchiv.

++++

Einen spannend gruseligen Buchtipp für Leser ab der 2. Klasse findet Ihr jetzt für den Monat Mai auf der Kinderseite!

++++

Liebe Freunde der Grundschule Erkersreuth, vielen Dank für die ersten 200.000 Klicks!

Am 01.06.2017 ließ Herr Winter im Rahmen des Religionsunterrichts zum kirchlichen Fest Pfingsten vor der Schule seine weißen Tauben aufsteigen. Zuvor durften die Kinder die Tauben genau betrachten und bekamen von Herrn Winter viele Informationen zum Pfingstfest und seiner Bedeutung.

Die Friedenstaube ist nämlich nicht nur das Symbol für den Frieden, sondern auch für den Heiligen Geist und für die Verbindung zwischen dem Himmel und der Erde.
Unsere Schüler waren begeistert von den schönen Vögeln, die nach ihrem Start nach Hause flogen. Vielen Dank an Herrn Winter für diesen schönen, anschaulichen Religionsunterricht.
Mehr Fotos dazu finden Sie im Fotoarchiv.

Am 03.05.2017 war die Aktion "sicher-stark-frei" vom Deutschen Kinderschutzbung e.V. zu Gast an unserer Schule. In Rollenspielen übten die Kinder, ihre eigenen Gefühle zu verstehen und sich in einer Gefahren- oder Problemsituation einem Erwachsenen anzu- vertrauen. Konfliktthemen waren z.B. Umgang mit Fremden, Schreien bei Gefahr oder Verhalten in Angstsituationen. Auch in Einzelgesprächen konnten die Schüler mit den pädagogischen Fachkräften des DKSB sprechen um Unterstützung zu erhalten in Fällen von z.B. Konflikten im Elternhaus, Leistungsdruck, Mobbing, Ängste im Alltag oder Grenzüberschreitungen. Bilder dazu gibt es im Fotoarchiv.

Am 09.05.2017 fand in diesem Jahr wieder der Schul-spieltag der Schulen im Landkreis Wunsiedel statt.

Das Motto dieses Jahr stand im Zeichen der Stadt Selb und handelte in der Zeit rund um den Selber Brand.


Die Schulspielgruppe unserer Schule unter der Leitung von Frau Ziegler zeigte einige Schlosszenen, wie sie damals durchaus auf dem Jagdschloss zu Selb stattgefunden haben könnte:
Ein Ball wird gegeben, dorthin kommt ein junger Graf und verliebt sich in die Prinzessin. Da der König aber nicht gewillt ist, ihm diese Frau zu geben, ist guter Rat teuer. Der junge Graf probiert einiges aus, um den König von sich als Schwiegersohn zu überzeugen. Am Ende gelingt ihm das, es gibt ein Happyend und der Graf bekommt seine Prinzessin. Das Bild zeigt die Schulspielgruppe im Backstagebereich, mit den Lehrerinnen Frau Stöhr und Frau Ziegler. Mehr zum Schulspieltag finden Sie im Fotoarchiv.


HSU-Projekt "Fahrzeugbau"
Im Rahmen des HSU-Unterrichts hat sich die Klasse 1/2 mit dem Thema „Fahrzeugbau“ beschäftigt. Hierzu haben die Schüler in einer ersten Phase Prototypen aus recycletem Material hergestellt. Dabei erkannten sie, dass man 2 PET-Deckel benötigt, um einen „richtigen“ Reifen herzustellen. Außerdem wurde klar, dass die Proportionen von Reifen und Karosserie in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander stehen müssen.

In einer weiteren Phase wurde am Feinschliff der Fahrzeuge und an der Karosseriegestaltung gearbeitet. Unterstützung erhielten die Schüler zusätzlich von Herrn Filippski, Vater eines Schülers aus der Klasse, der die Schüler hauptsächlich beim Anbringen der Radachsen unterstützte.

Festgehalten wurden die einzelnen Schritte in einem Portfolio, welches den Kindern die Kriterien aufzeigte, wonach ihr Auto am Ende bewertet wird. Dieses diente auch als Aufzeichnung ihrer einzelnen Handlungsschritte und Erfahrungen, die sie während des Fahrzeugbaus gemacht haben.

Den Abschluss des Projekts bildete dann die sog. TÜV-Prüfung, zu der jeder „Fahrzeughalter“ sein Auto vorfahren und dessen Fahrtüchtigkeit unter Beweis stellen musste.

(Frau Stöhr)

Am 15.02.2016 besuchte der Lesezauberer, Herr Bauer, unsere Grundschüler. Auf spielerische Weise brachte er den Kindern nahe, wie wichtig es doch ist, Lesen zu können. Lesen ist zwar keine Hexerei, aber es kann durchaus magisch sein!
Mehr Fotos finden Sie dazu im Fotoarchiv.

Am 12.01.2016 besuchten die Sternsinger unsere Schule. Dem Brauch nach setzten sie folgende Inschrift über den Eingang zur Schule: "Christus mansionem benedicat", das bedeutet im Lateinischen "Christus segne dieses Haus". Zu sehen sind die Sternsinger mit Religionspädagogen Herrn Winter und Schulleiter Herrn Nürnberger. Mehr Fotos dazu im Fotoarchiv.

Am 22.12.2016 waren Frau Vonzin und Frau Pöllmann vom Tierheim in Selb mit tierischer Begleitung zu Gast. Sie bedankten sich bei den Schülern, die an der  Spenden- sammelaktion für die Tiere im Tierheim teilgenommen hatten und nahmen diese in Empfang. Dies ist mittlerweile Tradition geworden. Unsere Schüler haben an Hunde, Katzen und auch Nager gedacht, sodass es für alle Bewohner des Tierheims Weihnachtsgeschenke gab. Mehr über das Tierheim und über die Tiere, die aktuell ein liebevolles Zuhause suchen, erfahren Sie auf www.tierheim-selb.de . Weitere Fotos vom Besuch gibt es im Fotoarchiv.

13.12.2016
"Wärme kann man teilen" - unter diesem, aktuell sehr notwendigen, Motto stand die diesjährige Weihnachtsfeier unserer Schule, die in der katholischen Kirche stattfand. Eröffnet wurde die Feier mit dem Lied "Mein Licht geht auf und leuchtet", gesungen von allen unseren Schülern. Schulleiter Matthias Nürnberger hieß viele Besucher willkommen, darunter Familien und Freunde der Kinder und zahlreiche Ehrengäste. Danach zeigte Julia Ploß ihr Können am Keyboard und trug einige weihnachtliche Stücke vor, bei denen sie von allen einzelnen Klassen gesanglich unterstützt wurde. Die 4. Klasse hatte darüber hinaus auch das Gedicht "Wärme verbreiten" einstudiert. Mit einem Weihnachtsmedley unterhielt die Flötengruppe (Lisa Lauterbach, Luise Föhst, Carlos Papst und Anna Kellner; Leitung: Carina Bening) die vielen Besucher. Anschließend griff die Klasse 1/2 die Geschehnisse in Bethlehem auf: Der Weg nach Bethlehem wurde als Text mit Gesten dargestellt, der Stern über der Stadt in einem Lied besungen. Unter der Leitung von Frau Ziegler zeigte die Schulspielgruppe das Stück "Wärme kann man Teilen" von Max Bollinger, aus dessen Inspiration das Motto des Abends entstanden war. Es spielten: Sophie Stöhr, Lennox Dötsch, Nadine Kranz, Emely Weber, Julia Ploß, Marie Dötsch, Mandy Heilmann und Lisa Lauterbach. Vorleserin war Susanne Meichner. Für ihre Darbietung erhielten die jungen Nachwuchsschauspieler viel Applaus. Danach war noch die 3. Klasse an der Reihe, mit einem Lesevortrag über "Die Bärenweihnacht". In Anschluss daran erzählte Herr Winter noch vom Licht von Bethlehem und betete zusammen mit allen Kindern, Lehrern und Gästen. Abschließend sangen alle Schüler noch, in der Hoffnung auf weiße Weihnachten, das Lied  "Leise rieselt der Schnee". Zum Schluss wurde dann noch die Wärme geteilt - alle Schüler bekamen ein wärmendes Herz, alle Gäste durften sich ein Licht mit nach Hause nehmen. Schulleiter Matthias Nürnberger bedankte sich bei allen Gästen für ihr Kommen und wünschte allen Anwesenden ein schönes Weihnachtsfest.
Mehr Fotos zu unserer Weihnachtsfeier in der katholischen Kirche finden Sie im Fotoarchiv.

Am 07.12.2016 war die Zahnärztin zu Besuch bei unseren Schülern. Frau Dr. Lydia Pretzschel aus Selb zeigte den Kindern, was bei der Zahnpflege besonders wichtig ist, und wie sie alles richtig machen können um sich ihr strahlendes Lächeln auch in der Zukunft zu erhalten. Zur Anschauung zeigte die Zahnärztin noch einen Film, außerdem bekamen die Kinder jeweils eine Zahnbürste geschenkt.

Am 26.10.2016 fand das Lesehexenfest statt.
"Lesen ist toll!" , finden die Kinder der Klasse 1/2 der Grundschule Erkersreuth. Erst recht, wenn man ein Buch nicht nur liest, sondern auch noch eine Lesekiste dazu erstellt, seine Leseerfahrungen mit Mitschülern austauscht und seine Leseerlebnisse schriftlich festhält. Der Höhepunkt dieses Leseprojekts war das Lesehexenfest.
Vorbereitend dazu haben die Kinder eigene Kostüme gestaltet und sich fantasievolle Hexen- bzw. Zauberernamen ausgedacht.
Mit einem kleinen Spiel, in dem sich jedes Kind als Hexe oder Zauberer zeigen konnte, wurde der Nachmittag fortgesetzt. Danach lasen die Kinder immer zu zweit eine Geschichte aus dem Kinderbuch "Hexe Lakritze" von Eveline Hasler vor, anhand dessen sie einen Steckbrief zum Zauberer "Zinnobro" verfassten und ein passendes Bild erstellten. Neben dem Lesen erfreuten sich die Kinder an einem von den engagierten Eltern zusammengestellten "Hexenbuffet", bei dem es Leckereien mit zauberhaften Bezeichnungen, wie z.B. "Fledermausmuffins", "Hexenschleim" und "Hexengebräu" gab.
Mit einer Abschlussmeditation zu dem Impuls "Wen kleine Hexen träumen..." endete der Nachmittag, der allen Beteiligten viel Freude bereitete und sicherlich noch lange in den Köpfen der lesebegeisterten Kinder herumspuken wird. Mehr Fotos dazu im Fotoarchiv.

Am 16.10.2016 wurden die Schülerinnen und Schüler unserer Schule ausge-zeichnet, die die erste Runde des Oberfränkischen Mathematikwettbewerbes  bestanden haben.
Mehr Fotos dazu im Fotoarchiv.

Am 05.10.2016 verbrachten die Drittklässler der Grund- schule Erkersreuth mit ihrer Lehrerin Frau Brem einen interessanten und lehrreichen Vormittag im Wald. Begleitet wurden sie von Försterin Nina Ledermüller und zeigte ihnen welche Laub- und Nadelbäume in unseren Wäldern wachsen und wie man sie unterscheiden kann. Dazu untersuchten die Kinder Blätter, Nadeln und Rinde der Bäume genau. In einem eigenen Waldbüchlein pauste sich jeder Schüler die Blattformen der häufigsten Laub- bäume, um so die feinen Unterschiede in der Ausformung der Blätter und der Blattränder deutlich zu machen. Frau Ledermüller erzählte den Kindern auch, warum unsere Waldbäume so wichtig sind in ihrer Funktion als Sauerstoffliferanten. In verschiedenen Quizspielen fanden die motivierten Kinder heraus, welche Tiere im Wald leben und wie sie sich ihre Nahrung beschaffen. Bei niedrigen Temperaturen und kaltem Wind erlebten die Drittklässler hautnah beim "Eichhörnchen-Spiel", wie die Waldtiere sich auf den bevorstehenden Winter vorbereiten. Sie versteckten Nüsse in Baumhöhlen, vergruben sie unter dem Moos oder brachten sie im Gebüsch in Sicherheit. Gar nicht so einfach war es dann, diese auch vollzählig wiederzufinden. Auch erfuhren die vom Wald faszinierten Kinder, wie sich das Rotwild, die Wildschweine, Füchse und Hasen für den Winter rüsten und auf welche Art und Weise sie diesen überleben.
Der Waldtag endete mit einem Quizspiel, beo dem die Schüler ihr neu erworbenes Wissen gleich unter Beweis stellen konnten.
Am Ende des Vormittages nahmen die Kinder sowohl einige "Waldschätze" wie Stöcke, Zweige, Blätter, Rindenstücke, Moos und Farne, als auch ganz viel selbst erlebtes und erfahrenes WIssen mit nach Hause. Wieder in der Schule angekommen, waren sich alle einig: Es war trotz Kälte und Wind ein toller und interessanter Vormittag, der mit der Frage "Und wann gehen wir wieder in den Wald?" endete.
Somit freuen sich die engagierten Schüler auf einen schneereichen Winter, denn dann kann man im Wald ganz viele Spuren entdecken...    Mehr Fotos dazu im Fotoarchiv.

Am 20.09.2016 bekam die Klasse 1/2 Besuch von Herrn Zatschka (Polizeiinspektion Selb) und von Herrn Honig (Sparkasse Selb).

Sie überreichten den Kindern Warndreiecke, die sie in der Dunkelheit im Straßen-verkehr besser sichtbar machen sollen. Auch gute Scheren für den Schulalltag durften die begeisterten Kinder entgegen nehmen.

Nach der offiziellen Übergabe der Geschenke machten sich die Erstklässer mit Herrn Zatschka auf den täglichen Schulweg. Bei dieser Gelegenheit wies der Polizist dabei auf die besonderen Gefahrenstellen hin, sie übten auch zusammen das richtige Überqueren der Fußgängerampel. Zurück im Schulhaus erklärte er ihnen dann das richtige Verhalten und die Gefahren im und um den Schulbus.

Zum Schulanfang durfte die Klassenleiterin Frau Stöhr neun neue ABC-Schützen begrüßen. Die Kinder lernen ab jetzt zusammen mit ihren Mitschülern in der Klasse 1/2.
Auf dem Bild zu sehen sind die eingeschulten Jungen und Mädchen mit ihren Klassenkameraden, Rektor Herr Nürnberger und der Klassenleiterin Frau Stöhr.
Bild: Silke Meier

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Erkersreuth